OliverSchulz.eu

Travel, Write and Share...

Schocknachricht des Tages…

… die Regenzeit ist vorbei, jetzt beginnt der Sommer!

Diese Nachricht erwischte mich mit voller Breitseite und brachte mich ungewollt zu einer leichten Kursänderung, denn nun kann ich nicht mehr meinen nassen Rücken und Haare auf den Regen schieben. Also muss ich mehr Pausen in kühlen Kaufhäusern machen. Es soll die letzten Tage GAR NICHT mehr Regnen und unter 33 °C soll auch nichts mehr gehen, so wurde es mir von meinem Brieffreund gesagt. Da dieser hier schon lange lebt (ca. 24 Jahre) gehe ich davon aus, dass er Erfahrung damit hat. Die letzten vier Tage aber nur im Hotel zu verbringen wären zu schade, somit auf geht es in die Hitze, oder eher in ein kühles Gebäude.

Übrigens habe ich jetzt auch einen japanischen Führerschein und darf offiziell die japanischen Straßen unsicher machen. Da hier alle Autos aber nur Automatik haben und man außerdem auf der linken Seite fährt, so muss ich zugeben, traue ich mich nicht so unbefangen Auto zu fahren. Man muss dazu sagen, dass hier ein striktes Tempolimit ist und man bei einer Überschreitung ziemlich viel Geld bezahlen muss. Alles andere ist eigentlich wie in Deutschland, sprich Zeichen und Buchstaben sind in Latein gehalten. Auch die Hinweisschilder zu den einzelnen Ortschaften sind in lateinischen Buchstaben gehalten (auch auf dem Land). Man erzählte mit, dass dies aus Deutschland importiert wurde und seit Jahren erfolgreich verbreitet ist.

Was die Japaner aber leider auch importiert haben… Die deutsche Bürokratie… So habe ich meinen Brieffreund bei meinem Hotel anrufen lassen um ein Zimmer zu mieten. Ergebnis war, dass keins mehr frei war. Als wir jedoch online schauten waren noch einige frei. Direkt dann noch mal als Europäer angerufen und auf einige Hinweise hin, dass ich ja mehr oder weniger Stammkunde bin (Fukuoka, Osaka und Nagoya) gab man mir den Hinweis, dass dies so sei, dass man nur online buchen könnte um damit ein gewisses „Notfall“ Repoirtoir zu haben. Warum man mir dann nicht einfach so einen Raum buchen konnte war mir unbegreiflich. Ich buchte mir daraufhin dann dort einen Raum, online, da ich keine Lust hatte ein neues Hotel auszuprobieren. Genug gute und schlechte Erfahrungen gemacht und nun auf alt bewährte Dinge setzen.

Jetzt muss ich aber los und die letzten Tage in Japan genießen…

Updated: 03.09.2013 — 11:18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OliverSchulz.eu © 2011-2015 Frontier Theme